Diese Promi-Ehen wurden durch ihre Filme zerstört - stories hollywood tale

Diese Promi-Ehen wurden durch ihre Filme zerstört


Entgegen dem, was viele Leute zu denken scheinen, haben es Prominente oft nicht gerade leicht. Hektische Arbeitszeiten und ein Mangel an Privatsphäre sind stets treue Wegbegleiter in ihrem Leben. Und gerade in Sachen Herzensangelegenheiten haben Promis oft unter ihrem Erfolg zu leiden.

Oft sind es dabei ihre eigenen Filme, die das vorzeitige Ende vieler Promi-Ehen beschleunigen. Unzählige Stars ließen sich schon aufgrund von Untreue, schlechter Kommunikation oder mangelnder Work-Life-Balance scheiden – und ihre Filme waren dafür mitverantwortlich. Wir wollten heute einen Blick auf einige der bemerkenswertesten Promi-Ehen werfen, die durch Filme zerstört wurden.

Layer Cake – Sienna Miller & Jude Law

Jude Law und Sienna Miller mögen nach außen hin wie das perfekte Paar gewirkt haben, doch in Wirklichkeit war ihre Beziehung jahrelang von Unstimmigkeiten geplagt. Laws Affäre mit dem gemeinsamen Kindermädchen im Jahr 2005 beendete führte schließlich zum Abbruch ihrer Verlobung. Damit fingen die Probleme allerdings gerade erst an.

Es gab seinerzeit starke Gerüchte, dass Miller ihren Verlobten Jude Law während der Dreharbeiten zu Layer Cake mit Co-Star Daniel Craig betrog, ein Jahr bevor Laws Affäre aufflog.

Phantasmagoria: The Visions of Lewis Carroll – Marilyn Manson & Dita Von Teese

Die Dreharbeiten zu “Phantasmagoria: The Visions of Lewis Carroll” wurden eines Tages urplötzlich abgebrochen, aber der Film wurde schließlich aus anderen Gründen populär: Denn der nie fertiggestellte Streifen soll maßgeblich für die Trennung von Sänger Marilyn Manson und seiner damaligen Lebensgefährtin Dita Von Teese verantwortlich sein.

Bei dem Horrorfilm führte Manson selbst Regie, und während der Produktion ließ er sich mit einer seiner Darstellerinnen ein – Evan Rachel Wood. Von Teese reichte 2006 die Scheidung von dem exzentrischen Musiker ein, und das Paar geht seitdem getrennte Wege.

Star Wars – Harrison Ford & Mary Marquardt

Star Wars hat den Lauf der Filmgeschichte für immer verändert, aber auch das Leben der Darsteller. In ihren Memoiren “The Princess Diarist” bestätigt Carrie Fisher eine kurze dreimonatige Affäre mit ihrem Co-Star Harrison Ford am Set von Star Wars.

Zu dieser Zeit war Ford mit Mary Marquardt verheiratet und Vater von zwei Kindern. Ford und Marquardt ließen sich 1979 scheiden, und man kann stark davon ausgehen, dass die Affäre eine Rolle bei der Trennung gespielt hat.

You, Me, and Dupree – Kate Hudson & Chris Robinson

Als die Oscar-nominierte Schauspielerin Kate Hudson Owen Wilson am Set von “You, Me, and Dupree” kennenlernte, war sie noch mit dem “Black Crowes”-Sänger Chris Robinson verheiratet. Der Film wurde im Juli 2006 veröffentlicht.

Einen Monat später trennten sich Hudson und Robinson, und sie und Wilson bestätigten kurz darauf, dass sie ein Paar sind. Obwohl es keine eindeutigen Beweise gibt und Hudson dies bestreitet, wurde spekuliert, dass es Überschneidungen zwischen ihren Beziehungen gegeben hat.

Stromboli – Ingrid Bergman & Petter Lindstrom

Bevor die Dreharbeiten zu Stromboli begannen, war Ingrid Bergman seit mehr als 13 Jahren mit dem schwedischen Chirurgen Petter Lindstrom verheiratet. Während der Dreharbeiten zu dem Film ließ sie sich allerdings auf eine skandalöse Affäre mit dem Regisseur Roberto Rossellini ein – tatsächlich nur eine von vielen Affären während der gemeinsamen Ehe mit Lindstrom.

Für Lindstrom war die Affäre mit Rossellini schließlich der letzte Strohhalm. Ingrid brachte nämlich einen außerehelichen Sohn zur Welt, kurz nachdem der Film in die Kinos gekommen war. Eine Woche später ließ sich das Paar scheiden, und Bergman heiratete Rossellini. Die Beziehung der beiden endete allerdings kurze Zeit später ebenfalls mit einer Scheidung.

Honey Boy – Shia LaBeouf & Mia Goth

Die charismatische und schöne Pop Sängerin FKA Twigs spielte in Shia LaBeoufs “Honey Boy”, einem Film, der auf seinem eigenen Leben basiert, die Rolle des Shy Girl, einer Geliebten des Protagonisten. Es dauerte allerdings nicht lange ehe sie zu einer echten Liebe von LaBeouf wurde. Die beiden waren so sehr ineinander verschossen, dass er seine zweijährige Ehe mit der Schauspielerin Mia Goth beendete, die er in einer Zeremonie in Las Vegas heiratete, die von einem Elvis-Imitator durchgeführt wurde.

LaBeouf und Twigs waren neun Monate lang zusammen, dann beschlossen sie, ihre Beziehung aufgrund ungleicher Arbeitszeiten auf Eis zu legen.

Snow White and the Huntsman – Rupert Sanders & Liberty Ross

Die Beziehung der Twilight-Stars Kristen Stewart und Robert Pattinson, die einst in aller Munde war, endete bekanntlich wegen der Dreharbeiten zu “Snow White and the Huntsman”. Eine weitere, wenig bekanntere Ehe die ebenfalls an dem Film zerbrach, war die von Regisseur Rupert Sanders.

Stewarts Affäre mit Sanders ruinierte nicht nur ihre eigene Beziehung mit Pattinson, sondern kostete Sanders auch seine Ehe mit Liberty Ross. Stewart und Sanders trennten sich schließlich 2013, als Stewart mit der Visual-Effects-Produzentin Alicia Cargile zusammenkam.

Gigli – Jennifer Lopez & Cris Judd

Wenn es eine Sache gibt, die aus “Gigli”, einem Film mit einer Bewertung von 2,5 auf IMDB, hervorgegangen ist, dann war es wahrscheinlich die Beziehung von Ben Affleck und Jennifer Lopez. Die beiden entwickelten am Set von Gigli eine Romanze, die dazu führte, dass J-Lo ihren zweiten Ehemann Cris Judd für Affleck verließ.

Das überraschende Paar hielt allerdings nicht sehr lange zusammen, denn Afflecks entspannter Lebensstil und Lopez’ glamouröser Lebensstil kollidierten gegen Ende schließlich doch zu sehr. Affleck und Lopez verlobten sich zwar, sagten aber 2003 die Hochzeit ab und trennten sich kurz darauf.

House of Wax – Chad Michael Murray & Sophia Bush

Nick Carter ließ 2006 eine Bombe in der Welt von Hollywood platzen, als er behauptete, dass seine damalige Freundin Paris Hilton während der Dreharbeiten zu House of Wax mit Chad Michael Murray fremdging.

Murray war zu dieser Zeit mit Sophia Bush verheiratet, was den Skandal noch weiter anheizte. Nach nur fünf Monaten Ehe trennten sich Murray und Bush dann, vor allem wegen des Vorwurfs der Untreue.

Dream House – Daniel Craig & Satsuki Mitchell

Der Thriller “Dream House” aus dem Jahr 2011 war für die Zerstörung von ganzen zwei Beziehungen verantwortlich. Während der Dreharbeiten verliebte sich die Schauspielerin Rachel Weisz, die zu dieser Zeit mit Darren Aronofsky zusammen war, in ihren Co-Star Daniel Craig.

Craig wiederum war zu diesem Zeitpunkt mit Satsuki Mitchell verlobt. Obwohl keine der beiden Parteien Dream House als Grund für das Ende ihrer Beziehung angibt, braucht es nicht viel, um eins und eins zusammenzuzählen. Craig und Weisz gingen kurz nach Ende der Dreharbeiten an die Öffentlichkeit und heirateten sieben Monate später.

Stage Beauty – Billy Crudup & Mary-Louise Parker

Die folgende Geschichte ist einfach herzzerreißend: Billy Crudup verließ seine im siebten Monat schwangere Freundin Mary-Louise Parker abrupt, um mit Claire Danes zusammen zu sein, die er am Set von “Stage Beauty” kennengelernt hatte. Obwohl Parker am Boden zerstört war nannte sie ihren Sohn dennoch, nach seinem Vater, William.

Jahre später ging Parker in ihren Memoiren “Dear Mr. You” ausführlich auf das Thema ein. Darin spricht sie über ihren verheerenden Herzschmerz und erklärt, dass sie die ganze Tortur noch jahrelang verfolgt hat.

Mind over Murder – Tori Spelling & Charlie Shahnaian, Dean McDermott & Mary Jo Eustace

Der Lifetime-Fernsehfilm “Mind over Murder” aus dem Jahr 2005 ist für die Zerrüttung gleich zweier Ehen verantwortlich. Die beiden Co-Darsteller Dean McDermott und Tori Spelling begannen am Set des Fernsehfilms gleich am ersten Tag eine romantische Affäre.

Zu diesem Zeitpunkt war Spelling mit Charlie Shahnaian verheiratet und McDermott mit der Schauspielerin Mary Jo Eustace, mit der er ein Kind hatte. Schließlich lösten beide ihre Ehen auf und heirateten 2006 einander.

Pushing Tin – Billy Bob Thornton & Laura Dern

Nichts scheint das Liebesleben von Angelina Jolie mehr zu beeinflussen als Filme. Während der Dreharbeiten zu “Pushing Tin” arbeitete Jolie mit Billy Bob Thornton zusammen, der zu dieser Zeit mit Laura Dern verlobt war. Nachdem er die brünette Sexbombe kennengelernt hatte, verließ Billy Bob Laura und heiratete schließlich Angelina.

Laura verglich dies später mit “einem plötzlichen Tod”. Die Beziehung von Thornton und Jolie nahm eine seltsame Wendung – sie tauschten öffentlich Unterwäsche und trugen Ampullen mit dem Blut des jeweils anderen. Wenn Sie uns fragen, hat Laura Dern also wahrscheinlich eine gewaltige Red Flag vermieden!

The Getaway- Ali McGraw & Robert Evans

Die amerikanische Schauspielerin Ali McGraw heiratete 1969 den Produzenten Robert Evans und ließ sich 1972 von ihm scheiden. Die Scheidung wird auf ihre öffentliche Affäre mit Co-Darsteller Steve McQueen am Set von “The Getaway” zurückgeführt. Ali heiratete McQueen schließlich im Jahr 1973.

Trotz der anfänglichen Chemie zwischen den beiden fand Ali auch in ihrer Ehe mit Steve McQueen kein Glück. Ali erinnerte sich später daran, dass sie immer Angst hatte, dass McQueen sie irgendwann verlassen würde. Die beiden waren fünf Jahre lang zusammen, bevor sie sich 1978 trennten.

Northern Lights – Eddie Cibrian & Brandi Glanville, LeAnn Rimes & Dean Sheremet

Ein weiterer Film, der zwei Scheidungen zur Folge hatte war Northern Lights, der ebenfalls von Lifetime produziert wurde. Zu Beginn der Dreharbeiten war Eddie Cibrian mit Brandi Glanville und LeAnn Rimes mit Dean Sheremet verheiratet. Die Affäre von Rimes und Cibrian am Set führte dann schließlich zu den jeweiligen Scheidungen der Ehen, worüber weder Glanville noch Sheremet glücklich waren.

Cibrian und Rimes schlossen 2011 den Bund der Ehe. Seitdem sind sie ein Paar und Rimes übernahm die Rolle der Stiefmutter von Cibrians zwei Söhnen aus erster Ehe mit Brandi Glanville, Mason und Jake.

Titanic – James Cameron & Linda Hamilton

Titanic erzählt die epische Geschichte von zwei Liebenden inmitten der Wirren eines sinkenden Schiffes. Das Drehbuch des Films könnte so glatt auch eine Metapher für den Regisseur James Cameron gewesen sein. Das sinkende Schiff beschreibt in dieser Metapher seine Ehe mit der Terminator-Schauspielerin Linda Hamilton.

Hamilton erfuhr während der Dreharbeiten zu Titanic von Camerons Affäre mit Suzy Amis und verließ ihn kurz darauf. Cameron heiratete Amis dann im Jahr 2000. Das einzig Positive an der ganzen Geschichte ist wohl, dass Cameron und Amis im Gegensatz zu vielen anderen Prominenten auf dieser Liste bis heute verheiratet sind.

Eyes Wide Shut – Tom Cruise & Nicole Kidman

Stanley Kubrick, Tom Cruise, Nicole Kidman – was kann man sich mehr von einem Film wünschen? Vielleicht nicht, dass sich die Schauspieler von ihren Lebensgefährten trennen. In dem Film “Eyes Wide Shut” geht es um die Eifersucht zwischen einem fiktiven Paar, das von Tom und Nicole dargestellt wird, und die ihre Beziehung am Ende stark beeinträchtigt.

Der rigorose Perfektionismus Kubricks sowie der Druck und die Kontroversen rund um die Dreharbeiten und Kubricks Tod spielten eine entscheidende Rolle dabei, dass das Paar zwei Jahre später die Scheidung bekannt gab. Kidman berichtete später, dass die Scheidung ihr zwar das Herz gebrochen habe, aber dass dem Paar zu jenem Zeitpunkt keine andere Wahl blieb.

Made in America – Ted Danson & Cassandra Coates

Cassandra Coates war die zweite Ehefrau von Ted Danson. Sie waren 11 Jahre lang zusammen, als er 1988 in der Arsenio Hall Show die Schauspielerin Whoopi Goldberg kennenlernte. Aber erst im April 1992 kam es zu einer romantischen Beziehung zwischen den beiden, nämlich während der Dreharbeiten zu “Made in America”.

Die Affäre war in Hollywood in aller Munde und führte zur Trennung von Coates und Danson im Jahr 1993. Die Scheidung der beiden  wurde als eine der teuersten Scheidungen Hollywoods bekannt!

The Last Face – Sean Penn & Charlize Theron

“The Last Face” war weder populär noch wurde der Film von Kritikern gelobt. Auf der Filmkritik-Plattform Rotten Tomatoes erreichte der Streifen gerade mal 5 %. Den Darstellern wird der Film allerdings sicherlich aus anderen Gründen in Erinnerung bleiben, denn er führte zum Ende der Beziehung von Sean Penn und Charlize Theron.

Das Paar hatte sich 2014 verlobt und im selben Jahr mit den Dreharbeiten zu “The Last Face” begonnen. Doch ihre Beziehung nahm während der Produktion des Films eine krasse Wendung, und das Paar trennte sich schließlich ein Jahr nach Ende der Dreharbeiten.

Proof of Life – Meg Ryan & Dennis Quaid

Der Entführungsthriller “Proof of Life” aus dem Jahr 2000 ist aufgrund der Skandale, die er zwischen Meg Ryan und Russell Crowe aufdeckte, bis heute im kollektiven Gedächtnis der Menschen geblieben. Während der Dreharbeiten zu “Proof of Life” wurden Crowe und Ryan nämlich beim Kuscheln miteinander erwischt.

Die Affäre erschütterte nicht nur Ryans Image als “Mädchen von nebenan”, sondern ebnete auch den Weg für ihre Scheidung von Dennis Quaid. Das Paar ließ sich 2001 scheiden, behielt aber das gemeinsame Sorgerecht für ihren Sohn Jack.

Rosemary’s Baby – Mia Farrow und Frank Sinatra

Die Beziehung zwischen Frank Sinatra und Mia Farrow war von Anfang an holprig. Doch der Auslöser für ihre Scheidung waren letztlich die Dreharbeiten zu “Rosemary’s Baby”, einem noch heute vielseits gefeierten Horrorfilm.

Die Dreharbeiten zu Rosemary’s Baby hinkten dem Zeitplan hinterher, was Sinatra sehr ärgerte, da das die Beziehung zu seiner Frau anscheinend nachhaltig beeinträchtigte. Er drängte Farrow, das Projekt gemeinsam aufzugeben, doch Farrow blieb ihrer Rolle treu. Sinatra verlor schließlich seine Geduld, und reichte noch am Set die Scheidungspapiere an seine Mia weiter.

Mary Shelleys Frankenstein – Emma Thompson und Kenneth Branagh

Kenneth Branagh und Emma Thompson waren fünf Jahre lang verheiratet und schufen in dieser Zeit zahlreiche Meisterwerke wie “Much Ado”, “About Nothing” und “Dead Again”. Doch als Branagh 1994 bei Frankenstein Regie führte, begann er eine stürmische Affäre mit der exzentrischen Schauspielerin Helena Bonham Carter.

Emma Thompson ließ sich sofort von Branagh scheiden, als sie von der ganzen Geschichte erfuhr. Heute hat sie den beiden aber inzwischen verziehen und alle drei sind bis heute befreundet. Sowohl Thompson als auch Branagh haben inzwischen wieder geheiratet – Branagh die Art Directorin Lindsay Brunnock und Thompson den englischen Schauspieler Greg Wise.

The Last Picture Show – Peter Bogdanovich und Polly Platt

Polly Platts Liebesgeschichte mit dem Regisseur Peter Bogdanovich begann wie die perfekte Liebeskomödie: Sie lernte Bogdanovich im Summer Stock Theatre kennen, wo sie als Kostümdesignerin arbeitete.

Sie waren neun Jahre lang glücklich verheiratet, bevor die Dinge eine unglückliche Wendung nahmen. Bogdanovich besetzte schließlich die 21-jährige Cybill Shepherd in seinem Film “The Last Picture Show” und verliebte sich in die Schauspielerin, was schließlich zu seiner Scheidung von Platt führte. Bogdanovich war sieben Jahre lang, von 1971 bis 1978, mit Shepherd zusammen, heirateten aber nicht.

Planet Terror – Robert Rodriguez & Elizabeth Avellán

Regisseur Robert Rodriguez war 16 Jahre lang glücklich mit der Produzentin Elizabeth Avellán verheiratet, bevor er während der Dreharbeiten zu “Planet Terror” Rose McGowan kennenlernte. Avellán und Rodriguez trennten sich 2006, und schon bald flogen die Funken zwischen ihm und McGowan.

Die Beziehung wurde schon bald unerträglich, und Rose gab zu, dass Robert so weit ging, sie einem Lügendetektortest zu unterziehen, weil er glaubte, dass Rose in den Regisseur Quentin Tarantino verliebt war. Zum Glück für McGowan trennten sie und Rodriguez sich im Jahr 2009.

Dangerous Liaisons – John Malkovich & Glenne Headly

“Dangerous Liaisons” gewann drei Oscars und wurde für vier weitere nominiert, aber der Film kostete dem Schauspieler John Malkovich auch seine Ehe mit Glenne Headly. Malkovich war zu dieser Zeit ein aufstrebender Star und ließ sich schließlich zu einer Affäre mit seiner Schauspielkollegin Michelle Pfeiffer verleiten.

Ihre kurzlebige Affäre begann am Set von “Dangerous Liaisons” und führte dazu, dass sich Malkovich und Headly nach sechs Jahren Ehe scheiden ließen. Aber auch die Beziehung zwischen Malkovich und Pfeiffer scheiterte kurz darauf. Pfeiffer fing an ihren jetzigen Ehemann David E. Kelly zu daten und heiratete ihn schließlich, während Malkovich seine langjährige Freundin Nicoletta Peyran kennenlernte.

The Outlaw Josey Wales – Clint Eastwood und Maggie Johnson

Clint Eastwood lernte seine Frau Maggie Johnson 1953 bei einem Blind Date kennen, und nur ein Jahr Jahr später bekamen die beiden ihre gemeinsame Tochter Laurie. Während der Dreharbeiten zu “The Outlaw Josey Wales” begann Eastwood dann schließlich eine Affäre mit seiner Co-Darstellerin Sondra Locke, was bei Johnson ganz unmissverständlich zu Unmut und Verbitterung führte.

Eastwood war schon vorher für seine Seitensprünge bekannt, und dies war der letzte Strohhalm, der zu seiner Scheidung führte. Eastwood blieb zwar bis 1989 mit seiner Affäre Locke zusammen, aber die beiden heirateten nicht.

Daredevil – Ben Affleck & Jennifer Lopez, Jennifer Garner & Scott Foley

Ben Affleck scheint es einfach nicht auf die Reihe zu bekommen. Er ließ nicht nur die gemeinsame Ehe von J-Lo und ihrem Ex-Partner platzen, als die beiden eine Affäre eingingen, sondern versemmelte auch seine eigene Ehe mit Jennifer durch einen seiner Filme.

Während der Dreharbeiten zu Daredevil (nicht die Netflix-Serie, sondern der Film) im Jahr 2002 verliebten er und Jennifer Garner sich ineinander. Kurz nach der Premiere des Films sagten Affleck und Lopez ihre Hochzeit ab, und Garner ließ sich von Scott Foley, ihrem damaligen Ehemann, scheiden.

Green Lantern -Ryan Reynolds & Scarlett Johansson

Seien wir ehrlich – Ryan Reynolds und Blake Lively sind derzeit eines der coolsten Paare in Hollywood. Aber ihre Beziehung hatte einen hohen Preis. Obwohl sie es nie bestätigt haben, ist es ziemlich klar, dass sie sich während der Dreharbeiten zu “Green Lantern” ineinander verliebt haben.

Das Problem war nur, dass Blake Lively zu dieser Zeit mit Penn Badgley zusammen war und Reynolds mit Scarlett Johansson verheiratet war. Wir können nicht glauben, dass irgendjemand, der bei klarem Verstand ist, sich von Scarlett trennen würde, aber für Ryan scheint es funktioniert zu haben.

The Misfits – Marilyn Monroe & Arthur Miller

Der folgende Fall ist besonders schmerzhaft, denn an dieser Scheidung war entweder niemand oder gleich alle Beteiligten Schuld – je nachdem, wie man es betrachtet. Die berühmte Schauspielerin Marilyn Monroe und der Dramatiker Arthur Miller arbeiteten am Set von “The Misfits” zusammen und stolperten von einer Krise in die nächste.

Monroe und Miller haben sich schließlich gegenseitig zur Weißglut getrieben. Am Set geriet Monroes Schauspielkunst aufgrund von angeblichem Drogenmissbrauch ins Stocken, und Miller änderte ständig seine Drehbücher, was Monroe auf seinen “unverhohlenen Sexismus” zurückführte. Das Paar saß während der Dreharbeiten monatelang in der Wüste von Nevada fest und ließ sich bald nach den Dreharbeiten scheiden.

Gone Girl – Ben Affleck & Jennifer Garner

Spoiler-Alarm! Emily Ratajkowski spielt in Gone Girl die Rolle einer Ehe Zerstörerin – eine wichtige Figur, die einen Großteil der Geschichte einnimmt. Aber Ratajkowski hat auch die ein oder andere Beziehung im echten Leben negativ beeinflusst. Ben Affleck hatte Ratajkowski persönlich gebeten, in “Gone Girl” mitzuspielen, und es dauerte nicht lange, bis die ersten Gerüchte aufkamen, dass sie und Affleck ein Verhältnis hätten.

Zusammen mit anderen Faktoren führte dies dazu, dass seine damalige Ehefrau Jennifer Garner 2017 die Scheidung einreichte. Affleck und Garner haben drei gemeinsame Kinder, für die sie auch nach der Scheidung das gemeinsame Sorgerecht haben.

Mr. und Mrs. Smith – Brad Pitt & Jennifer Anniston

Mr. und Mrs. Smith war der Film, der zur Geburt von “Brangelina” führte. Sowohl Brad Pitt als auch Angelina Jolie waren sich einig, dass die Chemie zwischen den beiden während der Dreharbeiten zum Film unbestreitbar war.

Allerdings war Brad Pitt zu diesem Zeitpunkt bereits seit fünf Jahren mit der “Friends”-Schauspielerin Jennifer Anniston zusammen. Anniston berief sich auf “unüberwindbare Differenzen”, als sie Monate vor der Premiere des Films die Scheidung einreichte, aber es ist ziemlich offensichtlich, dass Jolie der Grund hinter der Scheidung war.

Days of Thunder – Tom Cruise & Mimi Rogers

Vor seinen glanzvollen Beziehungen mit Katie Holmes und Nicole Kidman war Tom Cruise mit Mimi Rogers verheiratet, die ihn überhaupt erst mit Scientology bekannt machte. Als die Dreharbeiten zu “Days of Thunder” begannen, begann er schließlich seine stürmische Liebesaffäre mit seiner Schauspielkollegin Nicole Kidman.

Dies und seine früheren Seitensprünge führten dazu, dass sich Cruise und Rogers nach einem Monat der Dreharbeiten scheiden ließen. Cruise verlobte sich noch im selben Jahr mit Kidman, aber auch das ging leider nicht gut aus, wie wir wissen.

To Have and not Have – Humphrey Bogart & Mayo Methot

Trotz ihres enormen Altersunterschieds von 25 Jahren sind Humphrey Bogart und Lauren Bacall eines der berühmtesten Hollywood-Paare der Geschichte. Während der Dreharbeiten zu “To Have and Have Not” von 1944 bemerkten nicht nur die beiden Darsteller sondern auch die gesamte Crew am Set, dass es zwischen den beiden gefunkt hatte.

Bogart sah in Bacall ein Fenster, um seiner lieblosen Ehe mit Mayo Methot zu entkommen, die ihn angeblich zu Hause misshandelte. Methot und Bogart ließen sich bald darauf scheiden. Bogart heiratete Bacall und sie blieben bis zu seinem Tod 1957 ein Paar.

By the Sea – Brad Pitt & Angelina Jolie

Ein Film hat diese beiden Schauspieler zusammengebracht und ein Film hat sie genauso auch wieder auseinander gebracht. Nach sieben gemeinsamen Jahren gaben Angelina Jolie und Brad Pitt ihre Scheidung bekannt, nicht lange nachdem “By the Sea” in die Kinos gekommen war. In dem von Angelina Jolie geschriebenen und inszenierten Film geht es um ein Paar, das versucht, seine Ehe zu reparieren. Im Nachhinein scheint es fast so, als ob das wahre Leben von Pitt und Jolie die Inspiration für den Film war.

Die beiden hatten schon lange mit Unstimmigkeiten in ihrer Ehe zu kämpfen, und “By the Sea” sollte ihnen eine letzte Chance bieten, ihre Beziehung zu retten. Es klappte nicht, und Hollywoods meistdiskutiertes Paar war für immer getrennt.

Kleopatra – Elizabeth Taylor & Eddie Fisher, Richard Burton & Sybill Williams

Die Liebesgeschichte von Elizabeth Taylor und Richard Burton ist wie aus einem Märchen. Als 1961 die Dreharbeiten zu Cleopatra begannen, hassten sie sich. Dann küssten sie sich zum ersten Mal vor der Kamera. Der Regisseur rief immer wieder “Cut”, aber sie küssten sich weiter und weiter.

Es gab nur ein Problem: Sowohl Taylor als auch Burton waren verheiratet, und zwar mit anderen Personen. Taylor war mit dem Sänger Eddie Fisher zusammen, und Burton war mit der Schauspielerin Sybil Williams verheiratet. Sie ließen sich von ihren Ehepartnern scheiden und heirateten einander, doch leider hielt die Leidenschaft nicht lange an. Sie ließen sich nach 10 Jahren scheiden, heirateten dann erneut und ließen sich schließlich wieder scheiden.

The Rum-Diary – Johnny Depp & Vanessa Paradis

14 Jahre lang war Johnny Depp mit der französischen Sängerin Vanessa Paradis liiert. Es schien wie eine himmlische Verbindung, besonders nachdem das Paar zwei Kinder hatte, darunter die junge Schauspielerin Lily-Rose Depp. Die Dinge änderten sich jedoch, als Depp am Set von The Rum Diary” Amber Heard kennenlernte.

Was als Romanze auf der Leinwand begann, entwickelte sich schließlich zu etwas sehr Realem, was zur Folge hatte, dass Depps Beziehung zu Paradis völlig kompromittiert wurde. Nachdem er mit Heard geheiratet hatte, erlebten die beiden eine schmerzhafte Ehe und ließen sich zwei Jahre später scheiden.